Pichler Ingenieure GmbH - Beratende Ingenieure VBI / Tragwerksplanung



Projekte > Alle Projekte > Land - und Amtsgericht, Frankfurt/Oder

 

Land- und Amtsgericht Frankfurt/Oder

[Karte] [drucken]

Neubau des Land- und Amtsgerichtes in Frankfurt/Oder, Müllroser Chaussee 55 in 15236 Frankfurt/Oder



Bauweise: Massive, tragende und dämmende Außenwände aus 65 cm dicken Leichtbetonwänden, Rohdichte 1200 kg/m³. Fugenfreier Ortbetonbau in einschaliger Bauweise. Keine zusätzliche Wärmedämmung. Höchste Anforderungen an den Sichtbeton an allen Außen- und Innenwände.

Dauerhaftigkeit und Frostsicherheit wurden ausschließlich über die Betontechnologie geleistet; zusätzliche Beschichtungen oder Hydrophobierungen waren nicht erforderlich. Die sehr starken Bauteile der einschaligen Außenwände erfüllten zugleich die hohen Anforderungen an den Wärmeschutz. Eine sehr hohe Qualität des Sichtbetons aller Innen- und Aussenflächen war gefordert. Die einschalige Bauweise in Leichtbeton erforderte eine frühzeitige Abstimmung von Ingenieur, Architekt, Betontechnologe und ausführender Firma.

Die Sicherung der hohen Qualitätsansprüche an den Leichtbeton und Sichtbeton wurde mit Hilfe eines Qualitätssicherungsplanes erreicht, der die Arbeitsabläufe bei der Herstellung, Lieferung, Verarbeitung und Nachbehandlung regelte. Bei der Überwachung der Arbeitsabläufe durch das Fachpersonal des Unternehmers und durch hinzugezogene Betontechnologen hatten wir als Tragwerksplaner die Federführung inne.

Bauherr:Land Brandenburg, vertreten durch das Ministerium für Finanzen, vertreten durch das Liegenschafts- und Bauamt Frankfurt/Oder
Architekt:Bumiller & Junkers Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin
Fertigstellung:2005

Leistungen PICHLER Ingenieure GmbH:
  • Tragwerksplanung Leistungsphasen 1 - 6, 8 HOAI
  • Konstruktive und betontechnologische Beratung im Hinblick auf den Leichtbeton und auf die Sichtbetonqualität
  • Thermische Bauphysik

Auszeichnungen / Preise:
Brandenburgischer Ingenieurpreis 2004

Bilder:
Werner Huthmacher Photography